Einschulungstag

Der Förderverein hat auch in diesem Jahr erfolgreich fuer die Versorgung der Eltern und Kinder am Einschulungstag gesorgt.

Neben heißen und kalten Getränken gab es dieses Jahr zum ersten Mal auch Popcorn, aus unser eigens angeschafften Popcornmaschine, im Angebot.

Zudem hat der Förderverein erstmalig ein Dankeschön für alle mitwirkenden Aufführungskinder bereitstellen können.

Insgesamt konnten Spenden in Höhe von 230 Euro fuer den Förderverein eingenommen werden.

Einen lieben Dank an den Hort fuer die Nutzung der Küche und an alle mitwirkenden Kinder, Eltern und Lehrer.

Euer Förderverein Eisenhart-Schule e.V.

Pentominos

„Seit letzter Woche beschäftigen wir uns mit Pentominos. Das sind Figuren, die aus fünf Quadraten bestehen. Die Kids haben alle 12 selbst entdeckt.

Diese Woche haben wir dann „Gib mir 5“ gespielt. Ein Spiel bei dem die Spieler Tiere nachlegen, Figuren auslegen, knifflige Fragen zur Symmetrie, Umfang etc. beantworten müssen und sich gegenseitig Figuren aus den Fünflingen beschreiben müssen. Alles gar nicht so einfach.
Wenn man den Dreh erstmal raus hat, macht es doch viel Spaß.
Genießt die Sonne!“
Lara Sahr

Wurmkompostierung

Am Donnerstag haben wir uns die Wurmkompostierung kennen gelernt. Anja und Julia von der Firma „Hubus“ haben uns mit einem echten Kompostkasten und ganz vielen realen Würmern besucht. Wir durften die Würmer anfassen, diese unter einem Mikroskop untersuchen und mit einer Mikroskopkamera ihren Lebensraum sowie Mitbewohner erforschen. An einem Baumblatt haben wir gelernt, wie dieses in der Natur abgebaut und zu frischer Erde wird. Im Grunde also, dass Wurmkacke eben die Erde ist, die unsere Pflanzen dringend benötigen. Im Hort steht aktuell ein Glas mit eigenem Kompost und Würmer zur Beobachtung. Falls Ihr Interesse habt, schaut es euch gerne an!

Das Leben einer Milchkuh auf dem Bauernhof

Gemeinsam mit dem Biologen Dr. Joram Schwartzmann (Max-Planck Institut) hat sich die Umwelt-AG nun über mehrere Wochen mit dem Thema Milch befasst. Herausgekommen ist ein 3-minütiger Animationsfilm über das Leben einer Milchkuh auf dem Bauernhof. Die Schülerinnen und Schüler haben dabei nicht nur die Geschichte entwickelt, sondern auch Kulissen gebaut, die Dialoge eingesprochen und die Filmaufnahmen durchgeführt. Auf dem Weg zum fertigen Film wurden viele Fragen beantwortet: Wie lebt eine Milchkuh auf dem Bauernhof? Warum gibt eine Kuh Milch? Welche anderen Tiere geben Milch? Was ist in der Milch und was kann man daraus machen?

Einen ganz genauen Blick haben die Schülerinnen und Schüler dann auf homogenisierte H-Milch und nicht-homogenisierte Weidemilch geworfen: In ZUsammenarbeit mit Dr. André Lampe (Berliner Gesellschaft für Mikroskopie) konnten sie mit Mikroskopen genau verfolgen, worin sich die Fetttröpfchen in der Milch unterschieden und warum die Milch weiß aussieht obwohl das Fett eher gelblich ist.

Im Rahmen des Projektes haben die Schülerinnen und Schüler so spielerisch nicht nur viel über Milch und Milchprodukte erfahren, sondern auch viele weitere Fähigkeiten wie Präparation und Mikroskopie oder Konzeption und Umsetzung eines Films erlangt.

Upcycling: Propellerflugzeuge aus Altpappe

Letzten Donnerstag hatte die Umwelt AG für die Klassen 1-3 Vido zu Besuch.
Vido ist ein Schüler der 6. Klasse und hat sein Wissen an die Kleinen weitergegeben – eigenständig und sehr professionell.
Aus jeder Menge Pappe, alten Papprollen und Korken wurden unter Vidos Anleitung Propellerflugzeuge gebastelt.
Die Kinder waren sehr stolz auf Ihre Kunstwerke.
Vielen Dank an Vido und weiter so!

Projekt „Echt KUH-L“

Am 15.02. haben wir mit dem Projekt „Echt KUH-L“ begonnen. Das Projekt bietet Schülern die Möglichkeit, sich rund um das Thema Kuh mit Nutztierhaltung, Landwirtschaft und Umwelt auseinander zu setzen. Das erste Treffen diente der Sammlung persönlicher Meinungen und Eindrücke der Schüler. Das Ergebnis lässt sich sehen, siehe Abbild Plakat. Jedes Kind hat auch entsprechend seinen Interessen, eine kleine Aufgabe bis zur nächsten Runde bekommen. Wenn Ihr auch interessiert seid, kommt gerne am Donnerstag dazu. Wir treffen uns gegen 14 Uhr vor dem Sekretariat bzw. in einem der Klassenräume im Erdgeschoss.

Mathe-AG im Januar 2018

Letzten Mittwoch starteten wir mit Spiel, Spaß und Spannung in das neue Jahr. Tolle Spiele standen zur Auswahl: Make ’n‘ break, Das verrückte Labyrinth, Six und Solitär.
Diese Woche widmeten wir uns indirekt den Jahreszahlen. Aufgewärmt haben wir uns mit dem Jahr 2000 und knobelten fleißig mit Streichhölzern (siehe Bild). Die Regel: bei jeder Zahl DARF ein Hölzchen weggenommen, hinzugelegt oder umgelegt werden. Die Rechenzeichen dürfen dabei nicht verändert werden. Findet ihr eine der Lösungen? Es gibt mehrere 🙂 
Liebste Knobelgrüße aus der Mathe-AG.
Lara Sahr