Blackout Poetry

Mark Twain sagte einst: „Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Wörter weglassen.“

In der heutigen AG-Stunde haben wir uns mit Blackout Poetrys auseinandergesetzt. Wir haben uns verschiedene Beispiele angeschaut und am Ende selber Blackout Poetrys entwickelt.

Bei Blackout Poetrys entstehen aus altenTexten neue Verse. Hierbei werden bestimmte Wörter in einem Text umkreist. Die restlichen Wörter werden übermalt oder visuell gestaltet.

Hier sind unsere Ergebnisse 🙂

https://www.foerderverein-eisenhart-schule.de/wp-content/uploads/2019/04/Blackout-Poetry.pdf