01.06. – Das Fun-Sportfest der Klassenstufen 1-3

Mit kleinen, aber wichtigen Beiträgen konnte der Förderverein das diesjährige (Fun-)Sportfest unterstützten.
Die Vielzahl an Stationen war außerordentlich bemerkenswert. Für eine große Abwechslung an „Disziplinen“ war damit gesorgt.
Das Engagement der Lehrkräfte und Eltern war wirklich bemerkenswert. Die Stimmung war insgesamt super, nicht nur bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern.

Eine tolle Veranstaltung.
Gern hätten wir Fotos gemacht für alle, die nicht dabei sein konnten.
Dies ist uns allerdings aus Gründen des Datenschutzes und Persönlichkeitsrechtes nicht gestattet.
3 ausgewählte Fotos, auf denen Personen unkenntlich gemacht wurden, geben einen ganz kleinen Eindruck.

 

Näh AG – letzter Kurs in diesem SJ

Die letzte Näh-AG-Stunde in diesem Schuljahr wird diesen DONNERSTAG, 28.06. um 13:00 Uhr stattfinden.

Wir möchten schon jetzt Dörte Ebell für ihr außerordentliches, ehrenamtliches Engagement danken !!!

Bitte schauen Sie sich auch die Näh AG Bildergalerie an.
zur Galerie >>

Es ist sehr beeindruckend, was alles im Rahmen der Näh AG entstanden ist und welch schöne Ergebnisse die Kinder hergestellt haben.

0. Elternabend – Herzliche Willkommen

Am 25.06. könnten wir auch als Förderverein der Eisenhart-Schule die Eltern unserer neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen begrüßen.

Immer eine schöne Veranstaltung und tolle Gelegenheit, uns bekannt zu machen und einen kleinen Einblick zu geben, was der Förderverein macht und welche Philosophie wir vertreten: „mit den Kindern, für die Kinder“

Wir hoffen auf viele neue Mitglieder – auch weil uns unser Jahrgang 6 verlässt – damit wir unser vielfältiges Angebot auch im kommenden Schuljahr weiter aufrecht erhalten können.

Erstmals zu sehen waren an diesem Abend auch unsere neuen Messeaufsteller, die mit freundlicher Unterstützung von Marko Pagel, MBE Mail Boxes Etc., entstanden sind.

Bücherei

Es geht voran. Die in der Arbeitsgruppe ausgewählte Sitzecke ist da!
Auch der neue, strapazierfähige Teppich passt toll dazu und bringt Farbe in den Raum.
Nicht auf dem Bild zu sehen ist der neue Lesetisch. Die passenden Stühle werden in Kürze erwartet.

Der nächste Schritt ist eine tolle, fröhliche Wandgestaltung mit Hilfe von Bildern, gemäß dem Motto des Fördervereins:
mit den Kindern, für die Kinder.

Hierzu müssen noch Bildleisten angebracht werden.

Und natürlich folgt dann als nächster Schritt, dass wir gezielt den Bestand an Büchern ausbauen.
Ein Bestandsaufnahme wurde schon durchgeführt, sodass wir einen guten Überblick haben.

Pentominos

„Seit letzter Woche beschäftigen wir uns mit Pentominos. Das sind Figuren, die aus fünf Quadraten bestehen. Die Kids haben alle 12 selbst entdeckt.

Diese Woche haben wir dann „Gib mir 5“ gespielt. Ein Spiel bei dem die Spieler Tiere nachlegen, Figuren auslegen, knifflige Fragen zur Symmetrie, Umfang etc. beantworten müssen und sich gegenseitig Figuren aus den Fünflingen beschreiben müssen. Alles gar nicht so einfach.
Wenn man den Dreh erstmal raus hat, macht es doch viel Spaß.
Genießt die Sonne!“
Lara Sahr

Wurmkompostierung

Am Donnerstag haben wir uns die Wurmkompostierung kennen gelernt. Anja und Julia von der Firma „Hubus“ haben uns mit einem echten Kompostkasten und ganz vielen realen Würmern besucht. Wir durften die Würmer anfassen, diese unter einem Mikroskop untersuchen und mit einer Mikroskopkamera ihren Lebensraum sowie Mitbewohner erforschen. An einem Baumblatt haben wir gelernt, wie dieses in der Natur abgebaut und zu frischer Erde wird. Im Grunde also, dass Wurmkacke eben die Erde ist, die unsere Pflanzen dringend benötigen. Im Hort steht aktuell ein Glas mit eigenem Kompost und Würmer zur Beobachtung. Falls Ihr Interesse habt, schaut es euch gerne an!

Das Leben einer Milchkuh auf dem Bauernhof

Gemeinsam mit dem Biologen Dr. Joram Schwartzmann (Max-Planck Institut) hat sich die Umwelt-AG nun über mehrere Wochen mit dem Thema Milch befasst. Herausgekommen ist ein 3-minütiger Animationsfilm über das Leben einer Milchkuh auf dem Bauernhof. Die Schülerinnen und Schüler haben dabei nicht nur die Geschichte entwickelt, sondern auch Kulissen gebaut, die Dialoge eingesprochen und die Filmaufnahmen durchgeführt. Auf dem Weg zum fertigen Film wurden viele Fragen beantwortet: Wie lebt eine Milchkuh auf dem Bauernhof? Warum gibt eine Kuh Milch? Welche anderen Tiere geben Milch? Was ist in der Milch und was kann man daraus machen?

Einen ganz genauen Blick haben die Schülerinnen und Schüler dann auf homogenisierte H-Milch und nicht-homogenisierte Weidemilch geworfen: In ZUsammenarbeit mit Dr. André Lampe (Berliner Gesellschaft für Mikroskopie) konnten sie mit Mikroskopen genau verfolgen, worin sich die Fetttröpfchen in der Milch unterschieden und warum die Milch weiß aussieht obwohl das Fett eher gelblich ist.

Im Rahmen des Projektes haben die Schülerinnen und Schüler so spielerisch nicht nur viel über Milch und Milchprodukte erfahren, sondern auch viele weitere Fähigkeiten wie Präparation und Mikroskopie oder Konzeption und Umsetzung eines Films erlangt.

Näh AG News – Osterideen

Am 12. März hat Frau Ebell erneut alle interessierten Kinder zur Näh AG eingeladen. Unter dem Motto „Lernen durch Selbermachen“ sind – wie immer – ganz wundervolle Ergebnisse entstanden, auf die die teilnehmenden Kinder zu Recht stolz sein dürfen. So kurz vor den Ferien war das Thema natürlich klar: OSTERN!

mehr Bilder gibt es wie immer in der Galerie auf der Seite der Näh AG…

Der Förderverein dankt Frau Ebell für ihr regelmäßiges, ehrenamtliches Engagement.