Details zur Mathe AG: Für wen? Wann? Wo?

Die Mathe AG an der Eisenhart-Schule richtet sich an die 5. und 6. Klassen und ist für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler kostenlos. Sie findet ab Oktober jeden Mittwoch in der 7. Stunde von 14.10 bis 14.55 Uhr im NaWi-Raum statt.

Organisatorisches:
Am 17.10. findet bereits unser erstes Treffen statt.

Thema am 17. Oktober:
Die erste Sitzung der Mathe AG dient zunächst dem gemeinsamen Kennenlernen und der Besprechung der kommenden Inhalte. Außerdem lüften wir das Geheimnis um die erste Knobelaufgabe, die zuvor von dem Wichtel Orlandie in einem Brief an die Kinder übermittelt wurde (s. Plakat).

Inhalte der Mathe AG:
Primär beschäftigen wir uns mit dem Lösen von Knobelaufgaben der Mathe-Wichtel aus der Aufgabensammlung „Die Mathe-Wichtel Band 1“.

Leitgedanke der AG ist, Mathe von einer schönen, spielerischen Seite kennenzulernen und kreativem Weiterdenken Raum zu schaffen. Diese AG soll daher nicht nur kleine Matheprofis anlocken, sondern auch diejenigen zum Besuch ermutigen, die mit Mathe eigentlich auf dem Kriegsfuß stehen.

Zu meiner Person:
Ich heiße Ella Minich und bin Lehramtsstudentin der Universität Potsdam. Mein Schwerpunkt ist die Inklusionspädagogik für den Primarbereich mit den Fächern Deutsch / Mathe.
Neben dem Studium arbeite ich als Einzelfallhelferin mit schwerstmehrfachbehinderten Kindern und Jugendlichen. Durch diese Arbeit konnte ich Einblicke in das Waldorf Schulsystem gewinnen. Vor dieser Tätigkeit war ich 5 Jahre als Lernbegleiterin an einer Alternativ-Schule tätig, wo ich lange Zeit den Sportunterricht begleitete, aber auch eine Mosaik, Zauber und Russisch AG anbot. Einblicke in den Schulbetrieb von Regelschulen konnte ich durch studentische Praktika bekommen.