Näh AG – nächster Termin: 12.03.2018, 14:00 Uhr – Thema Ostern

Am kommenden Montag, dem 12.03.2018, findet um 14:00 Uhr die Näh-AG statt. Unsere Kinder können hier unter Anleitung etwas Tolles zu Ostern nähen.

Beim letzten Mal „produzierten“ die Kinder coole Bänder zum Umhängen. Essen-Chip, Schlüsssel und was man sonst so immer dabei hat und nicht verloren gehen darf, kann daran befestigt werden. Chick und praktisch.

News der Umwelt AG

Heute hatten wir Besuch von den Stadtwerken Potsdam.

Zusammen mit Teilnehmern der Umwelt AG ging Herr Kluska auf die Suche nach Stromfressern in unserem Schulgebäude und unserem Alltag. Mit Strommessgeräten ausgerüstet, haben die Schüler gemessen, wie viel ein CD-Recorder gegenüber einem Wasserkocher verbraucht.

In diesem Zusammenhang wurde eine Wärmebildkamera erklärt und eingesetzt.

Deutsch AG – neue Geschichten und Abschied

Zum Abschluss ihrer Deutsch AG hat Frau Hensel die vielen schönen Ergebnisse zusammengefasst und neue Geschichten hinzugefügt … in Form einer Schulzeitung. Schauen Sie sich diese Zusammenfassung an, es lohnt sich!

Zu besseren Lesbarkeit auf der Förderkurs-Seite als pdf-Datei …

Umwelt AG – Jede Woche eine neue, lehrreiche Überraschung

Kurz-News der Umwelt AG: Die teilnehmenden Kinder erfahren in der letzten Umwelt-AG-Stunde mehr über Sonnenenergie und Solarzellen. Wirklich spannend! Und warum nicht einfach mal selbstständig ein eigenes Solarboot bauen? Mit Bild und eigenem Bericht …

>> Anleitung Solarboot bauen

Hort-Schul-Frühlingsfest am 12. Mai – Ergebnis und Dank

Am 12. Mai fand ein wunderschönes Frühlingsfest statt, gemeinsam organisiert und durchgeführt von Hort, Schule und Schul-Förderverein.

Außerordentliches Engagement der Kinder, angeleitet und unterstützt durch das gesamte Schul- und Hort-Kollegium, sowie viele helfende Hände, im Vorfeld und am 12. Mai selbst, haben die Veranstaltung zu einem ganz besonderen Fest werden lassen!! Besonderer Dank gilt hierbei auch den Sachspendern im Vorfeld des Festes und dem unterstützenden Engagement der Elternschaft.

  • viele Eltern/alle Klassen: gesunde Kuchenspenden
  • INTERSPORT HÜBNER: Sportartikel-Sachspenden
  • 1. VFL Potsdam 1990 e.V.: Handball-Mitmach-Aktion
  • STADTWERKE Potsdam: Wasserstand
  • Blauert Catering: Kaffee- und Tee-Catering

Abschließend freue ich mich, dass ich auch einen sehr respektablen Betrag an, für Hort und Schule gemeinsam, eingenommenen Spendengeldern verkünden kann.

Insgesamt eingenommen wurden: 888,88 EUR (um wenige Cent vom FöV aufgerundet), 10 Slotty Cent und ein nicht identifizierbares Geldstück.

Im Namen der Hort-Leitung, Frau Niehaus, der Schulleitung, Frau Wagner, sowie des Vorstandes des Fördervereins Eisenhart-Schule sagen wir allen Spendern und Unterstützern  D A N K E !!! 

Das Danksagung-Schreiben der Schulleitung an die Mitglieder des Fördervereins finden sie hier als pdf-Datei >> Dank seitens Schulleitung

Umwelt AG – Wie funktioniert ein Thermostat

Am Dienstag hat uns Frau Prinz von der Firma EBC-Soft besucht. Nachdem wir die Funktionsweise unserer Heizanlage kennen gelernt und auch vieles über richtiges Heizverhalten erfahren haben, hat Frau Prinz uns die Funktionsweise eines Thermostats erklärt. So wird durch Drehung des Thermostatkopfes ein kleines Ventil gesteuert. Die Stellung des Ventils wiederum regelt die Zufuhr des warmen Wassers in den Rohren. So haben wir auch erfahren, warum es besonders verschwenderisch ist, bei laufender Heizung, das Fenster zu öffnen. Wissen Sie warum…?

Umwelt AG – viel Wissen, viel Spaß!

1) Was ist ein Widerstand?
Dies ist unser Thema für die nächsten Wochen. Wir bauen unsere Kenntnisse über den Stromkreis weiter aus und untersuchen, wie ein Windrädchen, ein Summer oder ein Elektromotor (oder alles zusammen…) integriert werden können. Die Kinder erfahren beispielsweise aktiv, was Leistung ist und ebenso die Grenzen einer Batterie, also Energiequelle.
2) Uns stinkt’s… oder: es komme die Bio-Tonne
Letztes Jahr haben wir die Mülltrennung der Schule unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse waren recht vielfältig. Aber eine Gemeinsamkeit wurde festgestellt: es fehlte die gemeinschaftliche Bio-Tonne auf dem Schulhof. Auch auf dem neuen Schulgelände lässt sich eine weitere Tonne kaum aufstellen. So wurde zwar in einzelnen Räumen fleißig getrennt. Am Ende landete jedoch alles im Restmüll. Deshalb haben wir uns bemüht und in Zusammenarbeit mit dem Caterer ein Projekt gestartet:
Vier Wochen lang dürfen wir unseren Biomüll in den Behälter mit den Essenresten der Schulkantine entsorgen. Letztere wird nämlich jeden Tag bei Kantinenschließzeit weg gefahren.
In jedem Klassenzimmer wurde ein kleiner weißer Eimer mit Deckel und Bio-Aufschrift aufgestellt. Die Kinder bringen den Müll eigenständig weg und säubern die Behälter bei Bedarf.
Übrigens wurden die Eimer von BlauArt zur Verfügung gestellt. In diesem befanden sich zuvor Rohstoffe für die Küche, z.B. Milchprodukte. Die Kinder haben die Aufkleber nach Einweichen entfernt und anschließend die Behälter beschriftet.
Wir danken BlauArt herzlich für die Unterstützung und hoffen, diese für unsere Schule elegante Lösung beibehalten zu können.