News der Umwelt AG

Heute hatten wir Besuch von den Stadtwerken Potsdam.

Zusammen mit Teilnehmern der Umwelt AG ging Herr Kluska auf die Suche nach Stromfressern in unserem Schulgebäude und unserem Alltag. Mit Strommessgeräten ausgerüstet, haben die Schüler gemessen, wie viel ein CD-Recorder gegenüber einem Wasserkocher verbraucht.

In diesem Zusammenhang wurde eine Wärmebildkamera erklärt und eingesetzt.

Umwelt AG – Jede Woche eine neue, lehrreiche Überraschung

Kurz-News der Umwelt AG: Die teilnehmenden Kinder erfahren in der letzten Umwelt-AG-Stunde mehr über Sonnenenergie und Solarzellen. Wirklich spannend! Und warum nicht einfach mal selbstständig ein eigenes Solarboot bauen? Mit Bild und eigenem Bericht …

>> Anleitung Solarboot bauen

Umwelt AG – Rundgang mit dem Hausmeister

Unser Hausmeister hat sich bereit erklärt, den Umweltdetektiven die Heizanlagen der Schule zu zeigen. Dafür hat er sich sehr viel Zeit genommen! Wir haben erfahren, warum Heizen so wichtig ist: für uns Nordeuropäer, aber auch für unsere Gebäude. Wir haben auch gelernt, warum es wenig Sinn macht, ein Thermostat auf eine höhere Stufe als 3 einzustellen und viele weitere interessante Informationen erhalten.

Besonders interessant war zu sehen, wie die Heizanlage funktioniert. So wissen wir nun auch, dass diese mit Fernwärme funktioniert, die wiederum von den Stadtwerken zugeliefert wird.

Umwelt AG – Wie funktioniert ein Thermostat

Am Dienstag hat uns Frau Prinz von der Firma EBC-Soft besucht. Nachdem wir die Funktionsweise unserer Heizanlage kennen gelernt und auch vieles über richtiges Heizverhalten erfahren haben, hat Frau Prinz uns die Funktionsweise eines Thermostats erklärt. So wird durch Drehung des Thermostatkopfes ein kleines Ventil gesteuert. Die Stellung des Ventils wiederum regelt die Zufuhr des warmen Wassers in den Rohren. So haben wir auch erfahren, warum es besonders verschwenderisch ist, bei laufender Heizung, das Fenster zu öffnen. Wissen Sie warum…?

Umwelt AG – viel Wissen, viel Spaß!

1) Was ist ein Widerstand?
Dies ist unser Thema für die nächsten Wochen. Wir bauen unsere Kenntnisse über den Stromkreis weiter aus und untersuchen, wie ein Windrädchen, ein Summer oder ein Elektromotor (oder alles zusammen…) integriert werden können. Die Kinder erfahren beispielsweise aktiv, was Leistung ist und ebenso die Grenzen einer Batterie, also Energiequelle.
2) Uns stinkt’s… oder: es komme die Bio-Tonne
Letztes Jahr haben wir die Mülltrennung der Schule unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse waren recht vielfältig. Aber eine Gemeinsamkeit wurde festgestellt: es fehlte die gemeinschaftliche Bio-Tonne auf dem Schulhof. Auch auf dem neuen Schulgelände lässt sich eine weitere Tonne kaum aufstellen. So wurde zwar in einzelnen Räumen fleißig getrennt. Am Ende landete jedoch alles im Restmüll. Deshalb haben wir uns bemüht und in Zusammenarbeit mit dem Caterer ein Projekt gestartet:
Vier Wochen lang dürfen wir unseren Biomüll in den Behälter mit den Essenresten der Schulkantine entsorgen. Letztere wird nämlich jeden Tag bei Kantinenschließzeit weg gefahren.
In jedem Klassenzimmer wurde ein kleiner weißer Eimer mit Deckel und Bio-Aufschrift aufgestellt. Die Kinder bringen den Müll eigenständig weg und säubern die Behälter bei Bedarf.
Übrigens wurden die Eimer von BlauArt zur Verfügung gestellt. In diesem befanden sich zuvor Rohstoffe für die Küche, z.B. Milchprodukte. Die Kinder haben die Aufkleber nach Einweichen entfernt und anschließend die Behälter beschriftet.
Wir danken BlauArt herzlich für die Unterstützung und hoffen, diese für unsere Schule elegante Lösung beibehalten zu können.

Umwelt AG – zukünftige Treffen der Umweltdetektive

Liebe Eltern,
seit November finden wieder Treffen der Umweltdetektive statt. Letztes Jahr standen ökologische Themen im Vordergrund. Die Schüler haben effizienten Umgang mit Strom/ Energie kennengelernt, das Heizverhalten an der Schule geprüft und sich für Mülltrennung engagiert. In diesem Zusammenhang wurde mit Messgeräten gearbeitet und Lichtstärke, CO2-Gehalt oder Wasserdurchfluss gemessen.
Nächstes Jahr soll auf dem Wissen aufgebaut und einzelne Inhalte tiefer behandelt werden. Mit dem Experimentiermaterial der Schule gibt es die Möglichkeit, intensiver auf das Thema Energie einzugehen. In eigenen Versuchen können die Kinder Grundlagen begreifen, beispielsweise das Prinzip der Reihenschaltung.
Ab Januar 2017 stehen die Treffen der Umweltdetektive im Rahmen der Umwelt AG allen Schülern zur Verfügung (immer Dienstag um 14.30 Uhr, Dauer 30-45 min, Räume EG vor dem Sekretariat). Die Teilnahme ist freiwillig und kostenfrei. Hortkinder benötigen eine einmalige schriftliche Einverständniserklärung der Eltern. Diese kann formlos erfolgen und muss vor der ersten Teilnahme dem Hort vorgelegt werden.
Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie gerne an info@foerderverein-eisenhart-schule.de

Deutsch AG – Weihnachtliche Stimmung

Weihnachtliche Ergebnisse der Deutsch-AG: Weihnachtsakrosticha und Weihnachtsgeschichten, in denen der Weihnachtsmann in der Klemme steckt – die Kinder haben aber interessante und kreative Lösungen gefunden!
mehr dazu …
 

 

Mathe AG – Start ab Mitte November

mathe2Eine weitere gute Nachricht: Die Mathe AG wird fortgeführt. Frau Kerkhoff beginnt mit der AG ab Mitte November mit allen interessierten Kindern der 5. und 6. Jahrgangsstufe. Wir freuen uns darüber sehr, denn mit viel Erfahrung wird in dieser AG Spaß und Lernerfolg miteinander verbunden.
Alle Infos zur diesjährigen Mathe AG …